Home
Unsere Hunde
Würfe
Fotos Nachzucht
Über uns...
Kontakt
fun corner
In Memoriam
Links

Unsere erste Dobi-Hündin "Dilara" haben wir aus dem Tierheim geholt. Sie war dort mit nur sieben Monaten mit Durchfall und Erbrechen freiwillig  von Ihrem damaligen "Besitzer"  abgegeben worden.     

Wir  haben dann von den Angestellten des Tierheims erfahren, daß Sie in ihrem bisher kurzem Leben wohl schon durch drei verschiedene Hände gegangen war. Ursprünglich muß man Sie von Ungarn über die Grenze geschmuggelt haben, dann wurde Sie in Deutschland zweimal innerhalb kurzer Zeit weiterverkauft.

Sie hatte ihr ganzes Leben lang Angst vor großen Wolldecken, die hatte man anscheinend bei der Fahrt über die Grenze über den Hund geworfen. Angst vor schnellen Bewegungen und anfangs auch Angst vor Schläge durch die Hand oder Leine begleiteten unseren Alltag.

Gerade in der so wichtigen Sozialisierungsphase wurde das Vertrauen, daß Sie zu einem Menschen gerade aufgebaut hatte,  bitter enttäuscht, weil man Sie in fremde Hände weitergab! Die Erziehung dieser Hündin war dementsprechend schwierig bzw. in manchen Teilen unmöglich - war doch zu viel kaputt gegangen.

Wir haben in diesen Hund viel, viel Liebe,  Arbeit  und Nerven gesteckt und hatten letztendlich ihr Vertrauen doch nur teilweise gewinnen können. Es war niemals so, wie mit unserer Bakira, die direkt nach Ihrer wohlbehüteten Aufzucht bei Ihrem Züchter,  mit acht Wochen zu uns kam. Für Sie war klar, daß wir ihr neues Rudel sind und sie hat sich sofort wohlgefühlt. Das ist die Basis für eine weitere Ausbildung und erleichtert so Vieles.

Ich denke, Dilara hat bei uns ein schönes Leben gehabt bevor Sie uns für immer mit neuneinhalb Jahren in den Hundehimmel verlassen hat. Wir denken gerne an die Zeit mit ihr zurück.